Digitale Optionen

Digitale Optionen – Meine Strategien

Defensive Trading Methode

Diese Methode eignet sich besonders gut in Märkten mit geringer Volatilität. Charakteristisch sind Charts mit wenig Bewegung, mit regelmässigen Mustern, Kerzen mit fast identischer Grösse und kurzen Dochten. Üblicherweise findet man solche Chartbilder ausserhalb der Londoner Session (9:00-18:00), bei nicht so stark gehandelten werden wie z.B. AUDCAD oder NZDUSD, in der Mittagszeit von 11:30 bis 13:30 und an Tagen mit wenig Wirtschaftsnachrichten. Oft ist der Montag ein guter Tag dafür. Die Methode eignet sich also sehr gut für berufstätige Trader, welche nur am Morgen, über Mittag oder am Abend die Möglichkeit haben zu traden.

 

News Trading Methode

Das Trading von Wirtschaftsnews ist eine sehr beliebte Trading-Methode und eignet sich besonders gut für das Trading mit digitalen Optionen von IQ Option. Publiziert werden diese News auf verschiedenen Seiten, ich nutze den Wirtschaftskalender von investing.com. Im Kapitel «Vorbereitung» wurde bereits erläutert, wie man die Übersicht über anstehende News behalten kann.

Beim News-Trading geht man davon aus, dass bei Publikation einer Nachricht der Kurs eine grössere Bewegung macht als im «normalen» Handel. Die Bullenköpfe auf investing.com geben einen Anhaltspunkt, wie gross der Einfluss auf die jeweilige Währung haben könnte, insbesondere wenn der effektive Wert von der Prognose abweichen sollte. Die Nachrichten mit einem Bullenkopf vernachlässigt man obwohl auch diese einen Einfluss auf den Kurs haben können.

 

Die Korrelations-Methode

Beim Traden spricht man von korrelierenden Währungspaaren, wenn sie sich gleich oder genau entgegengesetzt verhalten. Typisch ist zum Beispiel das Verhalten vom Währungspaar EUR/USD gegenüber dem USD/CHF. Steigt der EUR/USD, dann fällt normalerweise der USD/CHF. Aber es gibt unzählige andere Kombinationen, welchen man mit dem Korrelations-Rechner von Investing.com ermitteln kann (siehe Link). Ein Wert nahe bei +1 bedeutet, dass sich die Währungspaare gleich verhalten, ein Wert nahe bei -1 bedeutet, dass sich die Währungspaare entgegengesetzt verhalten. Für die Korrelations-Taktik mit digitalen Optionen benötigen wir 2 stark entgegengesetzt laufende Währungspaare. Ich empfehle hier die beiden Paare EUR/USD und USD/CHF.

 

Die Step-by-Step Methode

Bei dieser Methode nutzen wir die unterschiedlichen Strikes als Einstiegspunkte für mehrere Trades innerhalb der Ablaufzeit von 5 Minuten in gleicher Richtung. Als Richtungsindikator setzen wir die Stochastik mit einer Periode %K von 13, einer Abflachung von 3 und einer Periode %D von 3 ein. Befindet sich der Stochastik-Indikator unter 20%, dann geht man von einer Korrektur nach oben aus (CALL Option), wenn der Indikator einen Wert über 80% zeigt, dann geht man von einer Korrektur nach unten aus (PUT Option). Ein starkes Signal ist es, wenn sich die beiden Linien ausserdem bei der Umkehr kreuzen! Nun setzen wir 1 Trade in Trendrichtung, sollte sich der Kurs gegen uns bewegen und den nächst entfernten Strike erreichen, verdoppeln wir den Einsatz bei diesem Strike. Und dies solange, bis die Summe der Einsätze 5% des Kapitals erreicht hat, oder wir frühzeitig aussteigen können. 

In meinem e-Book werden alle Methoden detailiert beschrieben!